Die Angermann-Unternehmensgruppe gibt für Kunden und Geschäftspartner das Print-Magazin IN.PUNCTO heraus. Wir wurden beauftragt, eine digitale Version des Print-Magazins umzusetzen, die dem Leser inhaltlichen Mehrwert bietet und die Suchmaschinenrelevanz der Websites von Angermann im Rahmen der SEO-Strategie stärkt.

Online-Magazin IN.PUNCTO

Die Angermann-Unternehmensgruppe gibt für Kunden und Geschäftspartner das Print-Magazin IN.PUNCTO heraus. Wir wurden beauftragt, eine digitale Version des Print-Magazins umzusetzen, die dem Leser inhaltlichen Mehrwert bietet und die Suchmaschinenrelevanz der Websites von Angermann im Rahmen der SEO-Strategie stärkt. Hier gehts’s zum Online-Magazin IN.PUNCTO.

Das Magazin IN.PUNCTO bereitet Informationen zu aktuellen und grundlegenden Themen aus den fünf Angermann-Geschäftsfeldern Real Estate, Mergers & Aquisitions, Consult, Auctioning und Finance auf. Diese Struktur wird im Digital-Magazin über die Navigation dargestellt. Das Digital-Magazin bietet den Redakteuren die Möglichkeit, ergänzend zur Print-Ausgabe, weitere und weiterführendende Artikel zu veröffentlichen. Zusätzliche Spezialthemen wie die Kategorie „Digitalisierung“ werden in einer weiteren Ausbaustufe realisiert. Die digitale Ausgabe geht somit inhaltlich über die Print-Ausgabe hinaus. Das Print-Magazin ist dort zusätzlich als kostenfreier Download verfügbar.

Website-Relaunch Angermann Inpuncto

Extension von TYPO3 CMS

Besonders an diesem Projekt: Das Online-Magazin wurde in eine bestehende TYPO3 CMS-Anwendung hineinentwickelt. Realisiert haben wir das mit einer Extension von TYPO3 CMS. Die Artikel werden als klassische Detailseiten angezeigt. Das aufgeräumte und klare responsive Design hebt die Corporate Design-Vorgaben des Print-Magazins elegant in die digitale Welt.

Angermann Unternehmensgruppe

Das Portfolio der Angermann-Unternehmensgruppe aus M & A, Unternehmensberatung, Immobiliendienstleistungen sowie dem Verkauf von Maschinen und Anlagen ist deutschlandweit einzigartig. Die Angermann-Unternehmensgruppe besteht aus neun Gesellschaften, die an sechs Standorten in Deutschland und Schweden knapp 200 Mitarbeiter beschäftigen.